Loti für alle!

Geschrieben am 19. Oktober 2022.

Am 10. Oktober ging der Pilotlehrgang „Loti für alle! Schwimmkurse für Kinder mit Beeinträchtigung“ erfolgreich zu Ende.

Der Kurs bestand aus einer online Veranstaltung und einem praktischen Teil, der in Berg bei Neumarkt in der Oberpfalz stattfand. Insgesamt nahmen 13 Ausbilderinnen und Ausbilder teil. 16 Unterrichtseinheiten, davon 8 in Präsenz und vier davon mit Kindern mit Beeinträchtigung standen auf dem Plan. Dabei kamen Kinder mit unterschiedlichsten Beeinträchtigungen zusammen: Spastiker, Kleinwüchsige, Kinder mit Downsyndrom, Sehbehinderung oder Autismus.

Der Lehrgang konzentrierte sich darauf die verschiedenen Beeinträchtigungsarten kennenzulernen sowie ihre Auswirkungen auf das Schwimmenlernen in Theorie und Praxis. Außerdem konnten die Teilnehmenden spezielle Hilfsmittel kennenlernen. Der besondere Fokus lag auch auf der Zusammenarbeit mit den Eltern, die bei einem Schwimmkurs für Kinder mit Beeinträchtigung unerlässlich ist.

Im Vorfeld war Alex Gallitz von der Stiftung „Deutschland Schwimmt“ auf die Wasserwacht-Bayern zugekommen. Birgit Geier, 1. stellv. Landesjugendleiterin war sofort interessiert an einer Kooperation: „Nachdem ich selbst schon Schwimmkurse für beeinträchtigte Kinder gegeben habe, war ich sofort interessiert und habe im Frühjahr einen Kurs besucht. Diesen Kurs haben wir in Kooperation veranstaltet, ich habe das theoretische Wissen vermittelt und Alex den Praxisteil mit den Kindern.“

Und was ist mit Loti? Die kam natürlich auch zum Einsatz. Die einzelnen Module des Konzepts rund um das Axolotl lassen sich auch hier umsetzen. Daraus ergibt sich auch der Name des Kurses: Loti soll für alle Kinder da sein. Zum Abschluss gab es außerdem eine Loti-Getränkeflasche für alle Teilnehmenden.